powered by MAGIX Xtreme Web Designer - (c) 2011 Das Anrichten des Kartoffelsalates Das Putzen und Würzen der Fische Hier kocht der Chef noch selbst Blick ins gut besuchte Sportheim Das Putzen gehört auch dazu Karfreitag An jedem Karfreitag treffen wir uns um 5.00 Uhr bei Markus Walz in den Sozialräumen um den Kartoffelsalat, der einfach zu einem guten Fisch gehört, selbst anzurichten. Es werden Unmengen an Kartoffeln gekocht, geschält und klein geschnitten. Es kommen dann noch Zwiebeln, Petersilie und andere Gewürze dazu, damit der schmeckt, wie er schmecken soll. Wenn der Kartoffelsalat dann fertig ist, ziehen wir ins nahe gelegene Sportheim des SC Oberschefflenz um und richten dort alles für den Verkauf unserer Fische, Filets, Kartoffelsalat und Pommes. Die Forellen erhalten wir bereits ausgenommen, jedoch das Würzen und Panieren bleibt uns überlassen. Gegen 11.00 Uhr beginnt dann der Verkauf. Ein Großteil der Fische sind bereits vorbestellt. Gegen 13.30 Uhr lässt dann der Andrang nach. In der dazwischenliegenden Zeit werden ca. 170 Forellen, 80 Filets, 30 kg Kartoffelsalat und 25 kg Pommes verkauft. Im Sportheim werden die Getränke verkauft und man kann dort auch seinen Fisch essen. Nachdem der Stress dann vorbei ist, gehen wir zum gemütlichen Teil des Feiertags über. Jedoch muss man sich hier doch etwas zügeln, denn der Abbau und das Aufräumen finden dann am Ostersamstag ab 8.00 Uhr statt.